1. Virtueller Literaturcon mit Fleurissen

1. Virtueller Literaturcon mit Fleurissen

Im Rahmen von Küpers 1. Virtuellen Literaturcon in Second Life lesen Idril Amat und ich aus Fleurissen vor. Dazu habe ich mir etwas Besonderes einfallen lassen: den Blickwinkel der Unbeteiligten. Denn in diesem Roman habe ich das Stilmittel der „Überhöhung durch Aussenstehende“ viermal eingestreut, um dem Leser damit ein besonderes Vergnügen zu bereiten. Damit ist es auch möglich, diesen Roman ohne jede Vorkenntnis kennen zu lernen.

WANN: Am Samstag, 21. Oktober 2017 um 22:00 Uhr.
WO: In der virtuellen Welt „Second Life“ sowie in unserem Discord Auditorium.

Wir freuen uns sehr über regen Besuch.

Wer mit der virtuellen Umgebung von Second Life nicht klarkommt, kann gerne parallel dazu im Metaworlds Discord Leseraum lauschen. Die Lesung findet in beiden Medien statt.

Wie komme ich da hin?

Second Life runterladen und installieren. Danach diesen Link anklicken:
„Second Life – Brennendes Theater„. Das wars.

Hören im Discord

Hierzu einfach per Webbrowser unser „Auditorium“ aufsuchen und den gleichnamigen Channel betreten. Kopfhörer sind für beide Veranstaltungen zu empfehlen, Mikrophon (Headset) ist nicht unbedingt erforderlich. Die Chat Funktion kann in beiden Medien während der Veranstaltung gern genutzt werden.

Wir sind gespannt auf Euch!

Anhang: Das komplette Programm vom 20. bis 22. Oktober 2017 auf Küperpunks Blogspot.

 

Fleurissen Facebookseite

Fleurissen Facebookseite

Mein in Arbeit befindlicher Roman „Fleurissen“ verfügt nun über eine eigene Facebook Seite. Wenn alles klappt, wird der Roman Ende des Jahres, oder Anfang 2018 erscheinen.

Fleurissen ist die Geschichte des 11jährigen Cesare, der auf der Suche nach Hinweisen auf das Leben seiner Mutter ist. Fühlt er doch, dass es da ein Geheimnis gibt, welches stark mit seinen seltsamen Kräften zu tun hat, die er schon seit Geburt besitzt.

Sein Adoptivvater, Capitano Capobianco, ist zunächst nicht begeistert von diesem Vorhaben, begleitet den Jungen dann aber doch nach Florenz. Dort entdeckt Cesare dann „Die Geheime Welt“, und seinen ersten „Marcam“ – einem Marker in der Zeit, der ihm fast zum Verhängnis wird…

Hier geht’s zur Facebook Seite:
https://www.facebook.com/wissdorf6/